Zum Stück

«Ich habe dich erwartet Kassandra. Darum bist du hier.»

 Wieder steht Kassandra vor den Löwen. Vor Klytaimnestra. Ohne Furcht und mit einer Vision. Kassandra hat es kommen sehen.

 «Wer lebt, wird sehen. Und wer sehen wird, kann wirken.»

 Was wäre, wenn die Vision 2750 Jahre nach Aischilos jetzt auf offene Ohren stösst? Was, wenn die beiden Frauen Gleichberechtigung statt Rache forderten? Inspiriert von Christa Wolf denkt „Kassandra und keine mehr“ die Vorstellung einer Welt, in der die Frauen ihr Ideal einer besseren Gesellschaft verwirklichen.

 «Heute die Antike und morgen die Zukunft. Keine mehr, keine einzige mehr schenken wir euch.»

Besetzung

Inszenierung: Bettina Glaus
Stücktext: Anaïs Clerc
Spiel: Vera Bommer, Nina Langensand, Kathrin Veith,
Bühne: Barbara Pfyffer
Kostüme: Nina Steinemann
Licht: Stefan Jaeggi
Tonspur: Giancarlo Della Chiesa
Auge von Aussen: Anne-Christine Gnekow
Vermittlung: Anaïs Grütter
Produktion: www.grenzgaenge.ch

Spieldaten

Südpol Luzern
Uraufführung DI 27. Februar, 20Uhr
MI 28./ DO 29. Februar & FR 1./ SA 2. März 2024, 20Uhr
sudpol.ch

Winkelwiese Zürich
DO 24./ FR 25. Oktober 2024 20Uhr, SO 27./ 16 Uhr.
winkelwiese.ch

Theater 49, Stadttheater Langenthal
DO 31. Oktober 2024
stadttheater-langenthal.ch

 

Tojo Theater Reitschule Bern
DO 21./ FR 22./ SA23. November 2024
tojo.ch

Theater im Burgbachkeller Zug
DO 6./ FR 7. März 2025, 20Uhr
burgbachkeller.ch

Chäslager Kulturhaus Stans
SA 15. März 2025, 20Uhr

chaeslager-kulturhaus.ch

Bühne Aarau
DI 18. März 2025, 20Uhr
bühne-Aarau.ch

Workshop

In Planung

 

 

Unterrichtsmaterial

Gerne schicken wir Ihnen unsere Vermittlungsmape mit unseren Vor- und Nachbereitungsangeboten.

Presse